Stadtübung 2016

Am 24. September fand an 3 verschiedenen Orten in und um Vilkerath die Stadtübung der Freiwilligen Feuerwehr Overath statt. Beteiligt waren alle Löschgruppen und -züge der Stadt Overath, die Löschgruppe Loope, das DRK-Ortsverband Overath, die IuK-Gruppe (Informations und Kommunikations-Gruppe) des Rheinisch Bergischen Kreises sowie die Polizei des Rheinisch Bergischen Kreises.

Im ersten Übungsabschnitt wurde ein Brand in einem Industriebetrieb, mit Personenrettung über die Drehleiter simuliert. Auslöser hierfür war eine Explosion. Die Firma Bielstein, an der Kölner Straße gelegen, stellte uns hierzu ihre Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Löschgruppe Loope, die Löschgruppe Steinenbrück und der Löschzug Immekeppel arbeiteten den Einsatz routiniert ab.

Im zweiten Übungsabschnitt übten die Löschgruppe Heiligenhaus und die Löschgruppe Vilkerath. Simuliert wurde ein Verkehrsunfall auf der K37 zwischen Vilkerath und Linde mit 3 verunfallten PKW und 5 verletzten Personen. Ein PKW lag erschwerend auf der Seite, sodass eine Personenrettung nur unter Zuhilfenahme von schwerem Gerät möglich war. Die verunfallten Personen wurden nacheinander aus den Autos gerettet und dem Rettungsdienst, zur weiteren Versorgung, übergeben.

Der dritte Abschnitt fand ebenfalls auf der K37 in Höhe Breidenassel statt. Ein Traktor mit Gülleanhänger war mit zwei Radfahrern kollidiert. Einer der Fahrer wurde unter den Reifen des halb gefüllten Gülleanhängers eingeklemmt. Die Löschgruppe Marialinden und der Löschzug Overath konnten die Personenrettung, durch Zuhilfenahme des verfügbaren Rüstmaterials, schnell durchführen.

Abschließend fand die Übungsbesprechung im Gerätehaus Vilkerath statt.

Ein besonderer Dank gilt dem Ausrichterteam, unter der Leitung des Kameraden Markus Lehmberg. Weiterer Dank gilt der Firma Bielstein, welche uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat sowie dem landwirtschaftlichen Betrieb Jansen in Breidenassel, der uns seine Maschinen zur Verfügung gestellt hat.